Pariser Oper – Eintritt

Die offizielle Bezeichnung dieses Gebäudes ist Opéra National de Paris. Die Schulklassen besuchen die am 5. Januar 1875 eröffnete alte Oper. Sie wird auch nach ihrem Architekten Opéra Garnier oder Palais Garnier genannt. Die Schülerinnen und Schüler auf Klassenfahrt in Paris besuchen hier das größte Theater der Welt. Der Besuch dieser bekannten Sehenswürdigkeit in der französischen Hauptstadt ergänzt den Unterricht, indem die Schulklasse viele historische Informationen bekommt und gleichzeitig die wunderbare Architektur der Oper bewundern kann. Napoleon III. beauftragte den oben erwähnten Architekten Charles Garnier, welcher für Frankreich und insbesondere Paris als eine der bekanntesten Persönlichkeiten gehört. Der Bau fand von 1860 bis 1875 statt und trug einige Schwierigkeiten mit sich. Wegen der Höhe des Grundwassers konnte nicht problemlos mit dem Unterbau begonnen werden. Daher befindet sich auch heutzutage unter der Oper ein riesiger Wasserbehälter, von dem regelmäßig das Unterwasser abgepumpt wird. Neubarock bestimmt die architektonischen Elemente des Baus. Bei dem Besuch der Oper können die Schülerinnen und Schüler ebenfalls die Interieure der Oper besichtigen. Die Marmortreppe sowie der Zuschauerraum gehören zu den imposantesten Stellen innerhalb des Gebäudes. Weiter kann man hier das wunderschöne Grand Foyer und Salon du Glacier sehen. Die Gesamtfläche des Hauses, und damit der erste Platz unter den Opern der ganzen Welt, beträgt 11 237 m².

Preis für Schüler 8,00 EUR
Besuchsdauer etwa 2.00 bis 3.00 Stunde(n)
Freiplätze für 1 Lehrer
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Maximale Gruppengröße 50 Personen
Reservierung ist möglich

Zeiten
Montag – Sonntag: 10.00 – 17.00

Adresse
8 Rue Scribe
75009 Paris
Frankreich
Telefon +33 175 25 24 23
E-Mail visitegarnier@operadeparis.fr

Anfahrtsbeschreibung mit öffentlichem Nahverkehr:
Mit der U-Bahn: Linie 3,7,8 bis zur Haltestelle „Opéra“. Das Gebäude der Oper ist in unmittelbarer Nähe der Haltestelle.

WEiTERe OPTiONEN
Pariser Oper – Führung

Die Schulklassen auf Klassenfahrt in Paris erhalten während dieser Führung interessante Informationen über dieses Haus. Dieses geschichtsträchtige Gebäude ist übrigens der Schauplatz der Geschehnisse in Gaston Leroux klassischem Schauerroman Das Phantom der Oper.
Maximale Gruppengröße: 30 Personen
Dauer etwa 90 Minuten