Klassenfahrten 2024 – neue city tax in Paris mit einkalkulieren

Ab dem 1. Januar 2024 wird durch eine neue Steuerregelung eine Zusatzsteuer auf die city tax vor allem für die Gemeinden der Île-de-France eingeführt.

Diese Maßnahme wurde am 30. Dezember 2023 vom französischen Parlament verabschiedet. Sie bringt den Hoteliers keinen Gewinn, da die city tax vollständig an die lokalen Behörden abgeführt wird.

Mit dieser neuen Besteuerung sollen die großen Baustellen des sogenannten „Grand Paris“ finanziert werden. Ziel ist es, den öffentlichen Nahverkehr in der Region deutlich zu verbessern. Er soll so sicherer und dichter gestaltet werden.

Zu den Vorzeigeprojekten, die durch diese Steuer finanziert werden, gehört die Verlängerung der Metrolinie 14. Sie wird ab Juni 2024 den Flughafen Orly und das Stade de France direkt anfahren. Wahrscheinlich soll diese Maßnahme auch den öffentlichen Nahverkehr während der Olympischen Spiele entlasten

Diese wichtigen Verbesserungen werden dazu beitragen, den Aufenthalt für Schulklassen während einer Klassenfahrt im Großraum Paris angenehmer und bequemer zu gestalten.

Diese Änderung gilt für alle Aufenthalte.

Es werden folgende Tarife angewendet:
City tax ab 01.01.2024
3-Sterne-Hotel: 5,20 € pro Person ab 18 Jahren
2-Sterne-Hotel: 3,25 € pro Person ab 18 Jahren
1-Sterne-Hotel: 2,60 € € pro Person ab 18 Jahren Villages de vacances 1-3: 2,60 € € pro Person ab 18 Jahren
Campingplätze 3-5: 1,95 € pro Person ab 18 Jahren Campingplätze 1-2: 0,65 € pro Person ab 18 Jahren

Für die Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 17 Jahren werden keine weiteren Kosten entstehen, jedoch für die Begleiter:innen und Lehrer:innen.

Die Kurzfristigkeit und Endgültigkeit der Einführung dieser Maßnahme ist nicht nachvollziehbar. Den Hoteliers und Akteuren in der Reisebranche sind in dieser Angelegenheit jedoch die Hände gebunden.

Bei der Anreise sind die Ausweise bzw. die Daten aus den Ausweisen an der Rezeption zu hinterlegen. Das ist für die Meldestelle notwendig.
Daraus lassen sich die Altersangaben der Reisenden ablesen.
Entsprechend werden dann vor Ort in Bar oder per Karte die City Tax Gebühren einkassiert.